Christrose im topf. Christrose, Schneerose, helleborus Niger

Christrosen: Keine Angst vor dem Frost

Christrose im topf

Die bis zu 50 Zentimeter hohe Sorte hat sehr große Blüten. Auf einen Rat hin habe ich die Blätter bis runter geschnitten, damit die Blüte besser kommt - mit dem Ergbnis, dass die Blätter jetzt um so üppiger wachsen. Die Knospen sind ab November zu sehen, nach einer Pause während der größten Kälte legen die Blüten dann im Februar und März noch einmal richtig los. Über die Samen ist das meist nicht möglich. Jahr etwas Reisig als Schutz auslegen. Organische Dünger, wie beispielsweise Hornmehl oder Kompost, können Sie mit Beginn der Blüte geben und ein weiteres Mal etwa im August.

Nächster

Christrosen und Lenzrosen: Standort und Pflege für die Winterblüher

Christrose im topf

Das Hahnenfußgewächs steht gerne viele Jahre auf demselben Standort und mag es nicht, wenn man es öfter mal an andere Stellen im Garten umsetzt. Ab Februar, auch erst ab März folgen die Lenzrosen Helleborus x hybridus mit zahlreichen Varianten. Muss ich da auch eine farbveränderung nach dem einpflanzen befürchten? Bei einigen Töpfen sind die Löcher nur angedeutet und müssen erst noch mit einem Bohrer ausgestanzt werden. Sie können diese dann wegschneiden oder auch belassen. Man hat in den Wintermonaten richtig Freude daran. Mittlerweile haben sie sich so dermaßen vermehrt an allen möglichen und unmöglichen, sonnigen und schattigen Orten u.

Nächster

Christrosen

Christrose im topf

Zwar sind Christrosen nicht sonderlich anspruchsvoll, wollen aber auf eines dennoch nicht verzichten: auf einen kalkhaltigen und durchlässigen Boden. Da ihr das nicht gelingt, können die Blätter vertrocknen. In diesem Fall gießen Sie die Schneerose bitte an milden Tagen. Denken Sie daran, dass Sie Handschuhe bei dieser Tätigkeit tragen — die Pflanze ist in allen Teilen sehr giftig. Der optimale Standort für die Christrosen im Garten Obwohl die Schneerosen der Kälte trotzen, bevorzugen sie während der kalten Jahreszeit ein geschütztes Plätzchen.

Nächster

Christrose » Diesen Standort mag sie am liebsten

Christrose im topf

Diese Pilzerkrankung lässt sich vermeiden durch weniger Dünger, durch einen guten Wasserabzug und durch den richtigen Standort. Weniger schön klingt da natürlich Nieswurz — ein weiterer Name, den dieser Winterblüher trägt. Hallo, Ich habe im letzten jahr eine lachsfarbene christrose gekauft, die aber in diesem jahr nur noch schmutzig rot und teilweise innen braun ist. Damit sich die Pilzsporen nicht weiter ausbreiten, sollte die erkrankte Weihnachtsrose ausgegraben und im Hausmüll entsorgt werden. Wuchshöhe: 25-30 cm Häufig gestellte Fragen Ist die Christrose giftig? Wenn die Früchte reif sind, entwickelt die Pflanze neue Blätter und die Samen werden durch Ameisen oder Schnecken verbreitet. Da die Christrose keine Dornen hat, kann ich ohne Bild nur vermuten, dass es sich bei Ihrem Exemplar um einen Christusdorn Paliurus spina-christi handelt.

Nächster

Christrose, Schneerose, helleborus Niger

Christrose im topf

Zur Weihnachtszeit werden Christrosen daher gerne als Zimmerpflanze kultiviert. Es darf jedoch keine Staunässe entstehen. Wenn sich die Pflanzen an ihrem Standort wohlfühlen, werden Sie lange was von ihnen haben. Zur nächsten Saison sollte die Christrose dann schon wieder Blüten bilden. Der Durchmesser der Blüte beträgt fünf bis zehn Zentimeter.

Nächster

Christrosen im Topf: Alles zum richtigen Pflanzen & Pflegen im Kübel

Christrose im topf

Vermehren Die Christrose entwickelt sich im Laufe der Jahre zu einer stattlichen Staude. Hallo, meine Christrose blüht schon von Dezember an, ich habe Sie mit einem Vlies in einem Holzkranz gepflanzt, jetzt habe ich alle grünen Blüten, die schon Samen gebildet haben, raus geschnitten. Es genügt daher völlig, wenn die verwelkten Blüten und Blätter regelmäßig entfernt werden. Christrosen kannst Du entweder ins Beet setzen oder aber auch in einen schönen Kübel pflanzen und auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Christrosen mögen es im Winter zwar gerne hell Licht durch Laubfall , im Sommer hingegen möglichst keine pralle Sonne. Es reicht, die welken Blätter über dem Boden abzuschneiden.

Nächster